Dem Stress sinnvoll begegnen

Wenn Menschen etwas als bedrohlich bewerten, dann reagiert der Körper durch feste Verhaltensmuster darauf. Durch die Evolution haben wir gelernt uns zum Kampf bereit zu machen, die Flucht zu ergreifen oder zu Verharren, bis die Gefahr vorüber ist. Adrenalin wird ausgeschüttet, Muskeln und Gehirn werden aktiviert, Blutdruck, Puls und Herzfrequenz steigen. Diese Stressreaktion hilft uns seit jeher, mit den auf uns zukommenden Gefahren klarzukommen. Schwierig wird es, wenn eine Situation dauerhaft als gefährlich bewertet wird, und es zu einer chronischen Stressreaktion kommt.

 

Chronischer Stress macht krank.

StressEine chronischen Stressbelastung kann uns regelrecht krank machen, es kommt zu einer körperlichen und seelischen Erschöpfung. Die Folge ist das Burnout Syndrom.
Bei der Stressbewältigung geht es also darum, körperliche Stressreaktionen abzubauen bzw. zukünftige Stressreaktionen zu vermeiden. Um das zu erreichen, greifen viele Menschen zu Alkohol, Nikotin, Beruhigungstabletten, Schmerzmittel oder Schlafmittel. Diese Methoden setzen jedoch nicht an den Ursachen, sondern an den Folgen an. Sie beseitigen den Stress also nicht, sondern betäuben ihn nur. Zudem besteht die große Gefahr, eine Abhängigkeit zu entwickeln.

 

Packen Sie den Stress bei der Wurzel.

Die richtige Stressbewältigungsmethode ist die, den Stress und die damit verbundenen Belastungen da zu stoppen, wo sie beginnen: in Ihrem Kopf, in Ihren Gedanken und in Ihrem Verhalten.

Ein wichtiger Ansatzpunkt bei der Stressbewältigung ist, dass man wieder das Gefühl bekommt, die Kontrolle über sein Leben zu haben und sich weniger fremdbestimmt zu fühlen. Wenn man die Kontrolle und damit die Entscheidungsfreiheit über sein Handeln zurückgewinnt, dann hat man keinen Stress mehr.

 

Packen Sie den Stress bei der Wurzel.

StressEs gibt zwei Arten der Entspannung: die passive und die aktive Entspannung. Als aktive Entspannung gilt der Sport als generelle Möglichkeit, Erregung zu vermindern und den Körper zu entspannen. Die passive Entspannung kann durch eine Hypnosebehandlung erreicht werden. Hier wird durch mentale Techniken (Stressimpfung) dem Stress vorgebeugt. Durch geistige Vorwegnahme einer belastenden Situation und Lösungsmustern, die in Stresssituationen angewendet werden können. Sie lernen sich selbst durch einen positiven Selbstbefehl in der Situation hin zu einem erfolgreichen Verhalten zu bringen und belastende Gedanken, die in der Situation selbst störend sind, abzuschalten und später zu bearbeiten.

 

Verhaltensmuster ändern führt zum Erfolg.

Sie erhalten durch die Hypnosebehandlung einen Wegweiser in ein verändertes Verhaltensmuster. Ich helfe Ihnen mit meinem wirksamen Konzept, diesen neuen Weg zu gehen und ihn in Ihr Leben zu integrieren. Die Hypnosebehandlung spürt die negativen Ereignisse, die zu Stress führen auf. Ist das gelungen, werden diese Ereignisse neu bewertet. Ziel ist es, dass Sie sich davon distanzieren, belastende Verhaltensweisen korrigieren und das seelische Gleichgewicht wieder herzustellen. Unter Hypnose können Sie klarer und konzentrierter denken. Sie erkennen die Zusammenhänge deutlich und können neue Verhaltensweisen effektiv einüben. Der Mensch muss erst einmal verstehen was er eigentlich tut, und warum er es tut, um eine Veränderung herbei zu führen.

Lassen Sie sich durch mich zu einem starken Ich führen.

Entspannung durch Hypnose | weiterlesen
Was ist möglich mit Hypnose? | weiterlesen
Weitere Infos zu Stress | weiterlesen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *