Selbsthypnose Anleitung

 
Selbsthypnose AnleitungMit der Selbsthypnose haben Sie ein wundervolles Werkzeug an der Hand, von dem Sie vielfältig profitieren können. Sie können u.a. mit der Selbsthypnose Stressmanagement betreiben, Ihr Immunsystem ankurbeln oder lang ersehnte Ziele erreichen. Das Schönste daran ist, dass die Selbsthypnose keinerlei Arbeit macht und auch ohne langwierigen Lernprozess funktioniert.

 

Anleitung

Hier eine kleine Anleitung, die Sie eigentlich immer und überall dort nutzen können, wo Sie für einige Augenblicke ungestört sein können:

1.
Schaffen Sie das geeignete Umfeld. Es sollte Ihnen möglich sein, für ca. 15 Minuten ungestört zu bleiben. Das heißt: Telefon aus, vielleicht möchten Sie auch etwas schöne Musik auflegen?

2.
Machen Sie es sich so richtig bequem. Ob Sie sitzen oder liegen bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie leicht frieren, hält eine Decke Sie schön warm. Jetzt sollten Sie langsam damit beginnen, die Alltagssorgen einfach mal loszulassen – die folgende Viertelstunde gehört Ihnen ganz allein, hier dürfen Sie ruhig mal egoistisch sein. Schließlich geht es um Ihre Gesundheit.

3.
Schließen Sie die Augen. Eine kleine Anfangsvisualisierung wird ihnen helfen, die Alltagsprobleme erst mal ganz weit weg zu schicken. Stellen Sie sich vor, dass Sie eine große, weiße, flauschige Wolke haben. Packen Sie nun all Ihre Sorgen, Ihre Probleme und Ihre Ängste auf diese Wolke. Fertig? Dann geben Sie der Wolke einen ordentlichen Schubs und schon braust sie davon – mit all Ihren Problemen – bis sie irgendwo am Horizont ganz verschwindet.

4.
Nun können Sie mit der eigentlichen Selbsthypnose beginnen. Atmen Sie tief ein und wieder aus. Optimal wäre eine Zwerchfellatmung – sie erkennen sie daran, dass sich beim Atmen die Bauchdecke hebt. Die Zwerchfellatmung kommt ganz natürlich, wenn man sich entspannt. Versuchen Sie also nicht, irgendetwas zu erzwingen – lassen Sie den Atem einfach fließen und atmen Sie weiter tief in den Bauch.

5.
Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Stellen Sie sich vor, wie Sie mit jedem Einatmen ein Stück Entspannung einatmen. Geben Sie Ihrer Entspannung ruhig eine Farbe, eine Konsistenz oder stellen Sie sich die Entspannung als Licht vor – das hilft Ihnen, das „Einatmen“ der Entspannung noch realistischer zu erleben. So können Sie sich zum Beispiel vorstellen, wie Sie mit jedem Atemzug ein goldenes Balsam einatmen, das sich anschließend in Ihrem ganzen Körper verteilt und Sie mehr und mehr entspannt. Wählen Sie einfach ein Bild, das Ihnen ein gutes Gefühl vermittelt. Wenn Sie möchten, können Sie die Entspannung auch durch formelhafte Suggestionen unterstützen: Sagen Sie sich selbst im Geiste „Mit jedem Einatmen sinke ich tiefer und tiefer in diese wundervolle Entspannung“. Nicht jeder mag es, zusätzlich Suggestionen zu verwenden – probieren Sie also aus, was Ihnen am besten liegt.

6.
Nun können Sie sich noch vorstellen, wie Sie Verspannung ausatmen: Mit jedem Ausatmen weicht ein Stück Verspannung mehr aus Ihrem Körper, Sie können sich vollständig lösen und entspannen. Konzentrieren Sie sich sowohl auf das Einatmen der Entspannung sowie auf das Ausatmen der Verspannung.
Schon nach den ersten Selbsthypnosen werden Sie verträumtes, entspanntes Gefühl in Ihrem Körper feststellen. Je öfter Sie mit der Selbsthypnose arbeiten, umso intensiver kann dieses Gefühl werden. Es lohnt sich also, die Technik regelmäßig zu praktizieren.

 

Rücknahme der Hypnose:

1.
Sagen Sie zu sich selbst im Geiste: „Ich werden nun ganz langsam wieder aus diesem wunderschönen Zustand aufwachen. Ich zähle nun von eins bis drei – bei drei angelangt bin ich hellwach, fühle mich fit und frisch.“ Sie müssen nicht wortwörtlich vorgehen, sondern vielmehr sinngemäß.

2.
Zählen Sie anschließend von eins bis drei. Zwischen den Zahlen können Sie noch Suggestionen einbauen, wie zum Beispiel: „Ich werde immer wacher und wacher. Mein Puls und mein Blutdruck erreichen für meinen Körper optimale Wert.“

3.
Bei drei angelangt öffnen Sie die Augen. Lassen Sie sich noch ein, zwei Minuten Zeit, bevor Sie aufstehen – Sie werden sich dann absolut wohl, frisch und ausgeruht fühlen.

Natürlich können Sie Selbsthypnose auch bei mir erlernen. Ich gebe Ihnen Mittel in die Hand, damit Sie diese Methode effektiv und nutzbringend für sich einsetzen können.
 
ERLERNEN DER SELBSTHYPNOSE IN HYPNOSE | weiterlesen
SELBSTHYPNOSE EINSATZMÖGLICHKEITEN | weiterlesen
MIT SELBSTHYPNOSE EINEN KURZURLAUB EINSCHIEBEN | weiterlesen
 
 
 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. HypnoBirthing nimm Ihnen die Angst vor Geburtsschmerzen - HypnoBirthing Lübeck - […] durch Hypnose | weiterlesen Selbsthypnose Anleitung | weiterlesen Geburtsvorbereitung mit Hypnose | […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *